Unser Gästebuch « Eintrag hinterlassen

59 Einträge - 6 Seite(n)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6

Ganz,ganz großartige Arbeit :) - Eintrag vom 21.11.2015 11:06 Uhr

Das ist wirklich ein ganz tolles Projekt. Es ist sehr berührend zeigt aber auch die Menschen wie sie wirklich sind. Und wie viele Menschen sie wahrnehmen sollten. Manchmal muss man auch über den Tellerrand hinaus schauen, dass schaffen nicht viele Menschen aber du öffnest die Türen dazu.

Es ist berührend wie viele tolle und stärke Persönlichkeiten hier zu sehen sind. Vor allen ziehen ich den Hut! Es ist großartig wie sie ihren Alltag meistern.

Für dich und vor allem deiner Mutter wünsche ich das Beste und das ihr nie eure unwahrscheinliche Kraft und Lebensmut verliert.

franzi - Eintrag vom 11.4.2015 22:38 Uhr

Ihr macht so eine tolle Arbeit... Solche Menschen müsste es viel mehr geben... Ich arbeite selbst im Bereich mit Menschen mit Behinderung und ich finde es einfach fantastisch was ihr da leistet.

Birte Neumann - Eintrag vom 14.2.2015 10:19 Uhr

Ich habe vor Ihrer Arbeit und allen Teilnehmern/ Teilnehmerinnen großen RESPEKT! Diese Bilder berühren die Seele. Vielen Dank!

Beatrix - Eintrag vom 10.2.2015 23:41 Uhr

Liebe Andrea,
das ist ja toll, dass die Texte in andere Sprachen übersetzt werden. Bemerkenswert, dass ausgerechnet ein Industrieunternehmen wie Airbus das Projekt so unterstützt! So kann es raus aus der "Sozialecke" auch zu denen, die bisher nichts am Hut haben mit Inklusion.
Und wir werden es auch noch schaffen es, es eines Tages mitten nach München zu holen...
Liebe Grüße
Beatrix

Josef Zwack - Eintrag vom 16.11.2014 3:27 Uhr

Es ist nun schon fast ein halbes Jahr her, seitdem ich das abschließende Fotoshooting für GSK organisiert habe. Und ich bin immer noch überrascht, wie viele Menschen sich an den Artikel im DONAU Kurier über das Shooting, von dem Journalisten Michael Brandl, in sehr positiver Weise erinnern. Erst vor kurzen habe ich im hiesigen Porsche - Zentrum, an einem Sonntag, mit einem Herrn vom Wachpersonal im Showroom darüber gesprochen.
Dies zeigt mir, dass ich etwas erreicht habe, ein Umdenken, ein Mitdenken!
Ich bin mir auch sicher, dass ich anderen Menschen mit Handycap wieder Mut machen konnte - und das war mein Ziel!
Ein 400 PS starkes Cabrio und daneben ein Rollstuhl, 0 PS! Andrea Krallinger hat diesen extremen Kontrast mit unserem Model Michaela perfekt in Szene gesetzt! Dafür bin ich von Herzen dankbar!!
Ja, ich bin stolz darauf, dass ich Andrea Krallinger bei Ihrem Projektabschluss von "Ganz schön krank" damit unterstützen konnte!

sturmvogel@outlook.de - Eintrag vom 5.7.2014 11:17 Uhr

Ich finde das Projekt super. Es gibt so viele Menschen, die erkrankt sind,
oft sieht man ihnen die Krankheiten nicht an. Doch leider gibt es noch Menschen, die mit den Fingern auf andere zeigen, die nicht gesund sind.
Mit den Fotos kann gezeigt werden, dass das Leben, trotz Krankheit oder
Behinderung, noch schön sein kann. Vielen Dank dafür.

Sven - Eintrag vom 28.6.2014 4:29 Uhr

Respekt,

fuer euren Lebenswillen, euren Mut und die mehr als gelungene Praesentation!

Stefan - Eintrag vom 9.6.2014 15:59 Uhr

Ich habe einen kleinen Fuß mit nur vier Zehen, die fast komplett zusammengewachsen sind. Das Bein ist 10 cm kürzer, was man beim Gehen ohne Erhöhung deutlich sieht. Mir reicht es schon, wenn ich beim Baden angegafft werde. Verstecken tu ich mich auch nicht aber mich so der Öffentlichkeit zu präsentieren, wäre schon ein fragwürdiger Gedanke. Ich denke, ich würde mich nicht dabei wohlfühlen. Ich verstehe eure Beweggründe, kann sie aber dennoch nicht nachvollziehen. Handycaps werden von der breiten Masse niemals als "normal" betrachtet werden. Den Menschen hinter dem "Exoten" sieht man immer erst, wenn man ihn näher kennenlernt. Aber es scheint als würde eure Idee bei Anderen regen Anklang finden. Das sei euch natürlich vergönnt und ich freue mich für jeden, der seine Probleme so besser verarbeiten kann.

Tony Seidl - Eintrag vom 3.4.2014 23:56 Uhr

Ich habe heute auf BR-alpha den Beitrag Ping - Pong die Famielienreportage gesehen. Ich fühle mich von Ihren Bilder sehr berührt . Weiter so. Auch kann ich ein bischen das gefangen im eigernem Körper nachvollziehen. (Parkinson) genießen Sie Ihre Zeit und halten Sie Ihr Licht fest. Es ist schön Leuchten in dieser trüben Zeit zu sehen. Tony Seidl

Heinrich Diederichsen - Eintrag vom 28.3.2014 14:12 Uhr

Ich habe heute einen Beitrag auf 3Sat über ihre Arbeit gesehen. Ich darf für mich sagen, dass ich tief beeindruckt bin, und möchte Ihnen auf diesem Weg weiterhin viel Erfolg wünschen.

59 Einträge - 6 Seite(n)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6