Nadja

Ganz schön Krank

Colitis ulcerosa

Die Colitis ulcerosa ist eine chronische Entzündung des Dickdarms (lat.: Colon, daher Colitis = entzündeter Darm), die auch mit der Bildung von Geschwüren (lat.: Ulcer, daher ulcerosa) einhergeht. Die Entzündung geht fast ausnahmslos vom Enddarm aus und kann sich von dort aus kontinuierlich auf weiter oben gelegene Bereiche des Dickdarms ausbreiten.

Die Erkrankung betrifft oft jüngere Menschen erstmalig, mit einem Häufigkeitsgipfel um das 30. Lebensjahr, und in einem zweiten aber geringer ausgeprägten Altersgipfel um das 60. Lebensjahr.
Als Ursache der chronischen Entzündung im Darm ist ein komplexes Zusammenspiel zwischen Umweltfaktoren (Ernährung und v.a. Stress) und vererbten Anlagen anzunehmen.
Bei der Colitis ulcerosa kommt es zu Stuhlgangunregelmäßigkeiten mit schleimigen bis blutigen Stuhlgängen bis hin zu heftigen Durchfällen. Bauchschmerzen, die teils von einer bestimmten Stelle ausgehen, teils den ge-samten Bauch erfassen und sowohl krampfartig als auch dauernd auftreten. Auch Übelkeit bis zum Erbrechen ist nicht selten. Der entzündungsbedingte Blutverlust über den Darm bewirkt die Ausbildung einer Blutarmut.

Die Krankheit tritt schubartig auf. Zwischen den Schüben können die Patienten weitgehend bis völlig beschwerdefrei leben.


POSITIV POSITIV POSITIV

Ich sehe die Krankheit als etwas Positives. Durch sie habe ich bemerkt, was wirklich wichtig ist, meine Werte und meine Sicht auf das Leben haben sich verschoben. Ich nutze die schubfreien Tage aktiv, um so viel wie möglich von der Welt zu sehen und zu erleben. Außerdem räume ich meiner Krankheit nicht viel Platz in meinem Leben und meinen Gedanken ein, auch, weil ich mir be-wusst bin, dass es viel schlimmere Krankheiten und Schicksalsschläge gibt.